Percussion & Fingerstyle Guitar – was erwartet uns den da?

Jens Bender – unser Act am 24. März – beschreibt sein Gitarrenspiel mit „Percussion & modern Fingerstyle Guitar“. Aber was genau ist das eigentlich?

Mit Schlagen auf den Korpus der Gitarre wird der Klang eines Schlagzeugs mit Bass-Drum, Snare, Hi-Hat oder Toms imitiert. Durch andere Techniken, wie zum Beispiel „Tapping“ können weiterhin Akkorde oder Töne gespielt werden, die sich mit dem gleichzeitig gespielten Rhythmus verbinden. Auf diesem Weg entsteht der Eindruck ein Percussionist würde mit einem Gitarristen zusammenspielen.

Das Ganze erfolgt auf einer Akustikgitarre, da diese den entsprechenden Klangkörper hat. Grundsätzlich hat auch im Zeitalter der Digitaltechnik und Elektrobeats der Klang der Akustikgitarre nichts von ihrem Reiz verloren. Im Gegenteil – mit interessanten Harmonien, raffinierten Rhythmen und Spieltechniken, mit teils perkussiven Effekten lassen sich nicht nur beeindruckende Solostücke interpretieren, sondern auch Songs in der Liedbegleitung äußerst effektvoll gestalten.

Mit „Tapping“ und „Picking“ (spezielle Techniken des Gitarrenspielens) werden die Möglichkeiten der Akustikgitarre Klänge zu entlocken erweitert. Gerade perkussive Sounds sind bei vielen modernen Gitarristen sehr beliebt, bereichern sie doch das “normale” Spielen und erweitern so das Klangspektrum einer akustischen Gitarre.

Und mit Jens Bender haben wir einen Künstler zu Gast, der diese Art des Gitarrenspiels perfekt beherrscht. Freuen wir uns also auf einen schönen Abend – wenn auch etwas abseits der „Lagerfeuerromantik mit Gitarre“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.