Event-Review: Minus Meier

Wow… genau solche Abende sind der Grund dafür, warum man sich eigentlich keinen Live-Event entgehen lassen sollte – unabhängig davon ob man die Band oder den Künstler kennt oder nicht oder gar mit einem „geistigen Brett“ mit der Aufschrift –nicht meine Musik – vor dem Kopf rumläuft…

Das was die Jungs von Minus Meier an dem Abend abgeliefert haben, war der Hammer! Schon nach dem zweiten Song lag etwas in der Luft wo jeder das Gefühl hatte, ein kleiner Funke und die Hütte brennt!

Ich kann nicht genau sagen, Wer oder Was den Funken letztendlich entzündet hat. Markus der seine Drums mal treibend, mal fast zärtlich streichelnd, aber immer auf den Punkt genau einsetzte? Oder Rainer der mit seinem Keyboard den warmen Klangteppich für die Songs bereitete und Jörg mal an der E-Gitarre, mal am Bass genügend Raum für ein immer präsentes, aber niemals aufdringliches Spiel gelassen hat? Vielleicht war es Sebastian mit seiner tollen Stimme und der sympathischen Art und Weise, wie er die Geschichten zur Entstehung der selbstgeschriebenen Titel moderierte…
Eventuell waren es ja auch die in homöopathischer Dosierung eingesetzten und genial interpretierten Cover von Grauzone, Rio Reiser oder (und das geht an die Leute mit dem geistigen Brett) Ramstein…

Wahrscheinlich wird die Frage, WER als Brandstifter für den – für alle Anwesenden – unvergesslichen Abend mit einer tollen Stimmung verantwortlich gemacht werden kann, niemals geklärt werden können. Daher richtet sich die Anklage gegen Minus Meier UND das anwesende Publikum!

Das Urteil lautet: SCHULDIG im Sinne der Anklage!

Und hier noch etwas für INSIDER…
St. Goar: FÜÜÜÜNF – Gießen: NUUUU… 😊

Bilder von der Veranstaltung findet ihr << hier >>


Wie immer an dieser Stelle der Hinweis auf die Möglichkeit, meinen Artikel zu kommentieren – würde mich sehr freuen, eure Meinung(en) zu dem Event zu lesen…

Falls Ihr mir das lieber persönlich sagen möchtet:
Am 14. März trefft ihr mich wieder in Sankt Goar – bei unserem nächsten Event INSIDE Rebstock Garden.


Bis dahin
Dieter

Eine Antwort auf „Event-Review: Minus Meier“

  1. Das Wow! geben wir gerne zurück. Solch ein wunderbarer Artikel über unser Konzert im Rebstock Garden! Danke an Dieter und das fantastische Publikum in St. Goar.
    Auf bald!
    Sebastian von Minus Meier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.