Original oder Originell?

Was erwartet uns den am 17.11. mit den „Saitenspringer“?

Ein „Cover“ ist in der Musik die Interpretation eines Musikstücks durch einen anderen als den erstaufführenden Musiker – diese Erklärung ist nicht von mir, sondern stammt aus Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Coverversion

Aber was hat das denn mit unserem Termin mit den Saitenspringer am 17.11. zu tun? Nun, dass möchte ich euch gerne erklären:

Es war im Januar, kurz nach unserem Konzert mit Matt Woosey, als ich einen Anruf erhalten habe…

Bist Du derjenige der die Musik-Konzerte in Sankt Goar veranstaltet?“

„Ja, wir versuchen hier so eine kleine Plattform für Leute mit Interesse an Live-Musik aufzubauen…Wohnzimmeratmosphäre…Musik zum Anfassen… äh, um was geht’s denn?“

„Aber Ihr wollt keine Cover-Bands!“

„Wieso?“

„So steht es bei euch auf der Home-Page im Internet!“

„Ja, Nein, da steht -abseits von Cover und Mainstream- also nix was man jeden Tag an jeder Ecke zu hören bekommt … aber letztendlich kommt es immer drauf an Wie und Was gecovert wird.“

„Wir treffen uns morgen wieder zu unserer Probe – komm doch einfach mal vorbei und hör Dir an was wir so machen…“

„Hmm… und wann ist das? Wo kommt ihr den eigentlich her?“

„Wir sind die Saitenspringer und kommen aus Oberwesel…“

Und so hatte ich einen Tag später mein „privates Wohnzimmerkonzert“ bei dem schon nach der zweiten oder dritten Nummer klar war – das passt! Jetzt musste nur noch ein geeigneter Termin gefunden werden…

Ich bin mir absolut sicher das die „Saitenspringer“ mit ihrem unverwechselbaren, mehrstimmigen Gesang, euch genauso schnell begeistern werden wie mich.
Und dabei spielt die Tatsache, dass es sich hier um „gecoverte“ Songs handelt, eine eher untergeordnete Rolle – oder führt zu spontanem „Ich singe einfach mit“ – aber so leise das keiner merkt, dass ich eigentlich gar nicht singen kann 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.